Lebensstrategien Teil 8: "Der Wahrheit ins Auge blicken"

Der Wahrheit ins Auge blicken


Probleme und Herausforderungen erledigen sich nie von selbst.
Sie werden nicht dadurch kleiner, dass man sie beiseite schiebt.

Das Einzige, was schlimmer als ein drogenabhängiges Kind, eine ernsthafte Krankheit ist, ein solches Problem zu haben und es nicht zu erkennen - noch schlimmer - es zu erkennen und so zu tun, als ob es nicht da wäre.

Wir verstecken unsere Probleme und verurteilen diejenigen, die das nicht können oder nicht tun.
Das aber funktioniert nicht.

Sie leben in einer realen Welt, haben reale Probleme und brauchen reale Veränderungen. Sie brauchen nicht nur Einblick in und Verständnis für Ihre Probleme, sondern Ihre Probleme müssen sich ändern und zwar jetzt.

Sie brauchen eine Strategie, mit der Sie Ihre Probleme, Verhaltensweisen und Hindernisse überwinden und das aus Ihrem Leben herausholen können, was Sie für sich und für die Menschen wünschen, die Ihnen nahe stehen. Sie brauchen eine wirklichkeitsnahe Orientierung an Ergebnissen, nicht an Absichten.

Genug gejammert über "genetische Voraussetzungen", "Pech" oder "schlechtes Timing".
Es ist Ihr Moment und Sie sind dran.
Aber Sie müssen den Mut haben, der Wahrheit ins Auge zu blicken.



Aus "Lebensstrategien" von Philipp McGraw



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ratschläge eines Sterbenden für seine Begleiter

Buchempfehlungen zum Thema Sterben und Sterbebegleitung

Der Computer Elsa